Sie lesen gerade
Gaming in 4D: Spieler zieht zwei Oculus Rift übereinander

Gaming in 4D: Spieler zieht zwei Oculus Rift übereinander

Gaming in Virtual Reality kann unglaublich intensiv sein. Doch soeben wurde VR noch greifbarer. Eine geniale Erfindung könnte uns in Kombination mit der vor Kurzem erschienenen VR-Brille Oculus Rift erstes Gaming in echtem 4D ermöglichen. Der offensichtlich hochintelligente Jasper-Jeremy (16 Jahre alt) hat nämlich beim Herumspielen mit zwei Exemplaren der Oculus Rift etwas Unglaubliches herausgefunden.

Nach eigener Aussage blödelte Jasper-Jeremy nur mit seiner eigenen Oculus Rift und der eines Freundes herum, als ihm eine grandiose Idee kam.

„Wenn eine Oculus Rift VR ist, müssen zwei Oculus Rifts ja Super-VR sein”

Jasper-Jeremy zog die zwei Brillen übereinander und fand sich nach eigener Aussage in einer komplett neuen Welt wieder. War er zuvor noch scheinbar in einer virtuellen Umgebung, war er nun wirklich in selbiger: Das Kombinieren von zwei VR-Geräten öffnete eine komplett neue Dimension.

„Es war unglaublich. Ich konnte den Wind auf meinem Gesicht spüren, habe Ameisen auf dem Boden herumkrabbeln sehen. Ich habe den Bogen geschossen!”

Oculus Rift durchbricht Raum-Zeit-Kontinuum

Bislang hat der 16-Jährige seine Erfindung nur im Spiel Probably Archery ausprobiert. In Kürze sollen weitere Spiele folgen. Jasper-Jeremy könnte sich auch vorstellen, VR-Pornos in 4D auszuprobieren – die Risiken der Untersuchung wie beispielsweise das Einfangen von STD werde er „freiwillig“ auf sich nehmen. Ein wahrer Held unserer Zeit!

Mittlerweile interessiert sich auch Hersteller Oculus für die unglaubliche Entdeckung. Mit dieser Möglichkeit der Virtual Reality habe man „nie gerechnet“. In Zukunft werde man jedoch daran arbeiten, das Tragen von zwei Oculus Rifts angenehmer zu gestalten. Auch neue Spiele sollen entwickelt werden, die das Potential der „realen Virtual Reality“ voll ausnutzen.

Als nächstes folgt jedoch erst einmal ein Besuch im Krankenhaus, denn Jasper-Jeremy hat eine tiefe Fleischwunde in seiner Schulter davongetragen, nachdem er einen Pfeil senkrecht in die Luft schoss. Das wird ihn jedoch wahrscheinlich nicht davon abhalten, bald wieder in eine andere Welt abzutauchen. Vielleicht muss er ja nie wieder zurückkommen?

Was denken Sie dazu?
Traurig
0%
Gelangweilt
0%
Wütend
0%
Sehr lustig
0%
Voll cool
50%
Ja
0%
Ding Dong
0%
Peng
0%
1 Kaffee bitte
0%
Über den Autor
Dreejavu
¯\_(ツ)_/¯
Kommentare

Kommentar verfassen