Sie lesen gerade
Steam Sale ab sofort permanent

Steam Sale ab sofort permanent

Steam Sales sind für viele Spieler die Highlights des Jahres. Während der mehrfach im Jahr stattfindenden Events werden tausende Spiele auf Valves Distributionsplattform Steam mit Rabatten von bis zu 95% ausgezeichnet. So kosten auch der neueste Assassin’s-Creed-Teil und Fallout 4 plötzlich weniger als 30 Euro, ganz zu schweigen von den unzähligen Indie-Spielen, die nur noch so viel kosten wie zwei Kugeln Eis. Auf die unglaubliche Resonanz bei den Spielern reagiert Valve nun: Ab sofort wird der Steam Sale nicht mehr zu Ende gehen. Das gab Valve heute in einer überraschenden Pressemitteilung bekannt:

„Wir glauben, dass niedrigere Preise den gesamten Markt für PC-Spiele ankurbeln werden. Jeder Steam Sale sorgte bislang für enormen Enthusiasmus bei den Spielern und hohe Verkaufszahlen für die Entwickler.”

Über 10.000 Spiele könnt ihr auf Steam ab sofort zu reduzierten Preisen erwerben. Jedes einzelne Spiel im Katalog kostet nun permanent weniger als zuvor: Bis zu 95% Ersparnis sind drin, mindestens 20% sind es auf jedem Spiel. Sämtlicher DLC wird mit einem fixen Rabatt von 50% angeboten. Die Änderung tritt ohne Verzögerung in Kraft, auch wenn sie den Nutzern nicht sofort ins Auge fallen wird: Die niedrigeren Preise werden nicht mit einem grünen Banner gekennzeichnet, sondern ersetzen einfach die ursprünglichen Beträge.

Das hängt auch damit zusammen, dass es reguläre Steam Sales wie den Summer oder den Holidays Sale natürlich weiterhin geben wird. Die Prozente werden sich schlicht ergänzen: Wenn das ab sofort permanent um 75% reduzierte, also 4,99€ kostende Far Cry 3 in einem Sale um 90% reduziert wird, kostet es in diesem nur noch 0,49€. Goldene Zeiten für PC-Spieler!

Jeder Entwickler und Publisher, der seine Spiele auf Steam veröffentlicht, ist gezwungen, am Steam Sale teilzunehmen. Das legte Valve bereits im Vorfeld fest. Diese Änderung der AGB begründet das US-amerikanische Unternehmen in der öffentlichen Bekanntmachung wie folgt:

„Das Recht der Menge auf Rabatt wiegt schwerer als das Recht des Einzelnen auf Gewinn”

Wer sein Spiel nicht mindestens 20% günstiger anbieten möchte, solle es demnach nicht auf Steam verkaufen.

Was denken Sie dazu?
Traurig
0%
Gelangweilt
0%
Wütend
0%
Sehr lustig
0%
Voll cool
0%
Ja
0%
Ding Dong
0%
Peng
0%
1 Kaffee bitte
0%
Über den Autor
Dreejavu
¯\_(ツ)_/¯
Kommentare

Kommentar verfassen