Sie lesen gerade
Partnerbörse für Amokläufer: Deutsches Portal „H3aDsh0t“ gestartet

Partnerbörse für Amokläufer: Deutsches Portal „H3aDsh0t“ gestartet

Schon kurz nach der Öffnung des neuen Flirtportals g33kdating, der weltweit ersten Dating-Seite speziell für Spiele- und Anime-Liebhaber, folgt direkt die nächste Überraschung: Wie der CEO von g33kdating Mathias Fellinger heute ankündigte, wolle man sich zukünftig verstärkt auf die einzelnen Untergruppen, welche die Partnerbörse für Gamer und Anime-Fans besuchen, konzentrieren und sogar weitere Seiten etablieren, die speziell auf die Bedürfnisse der jeweiligen Personen zugeschnitten seien. Eine dieser Unterseiten wurde bereits angekündigt.

Killerspieler wollen auch geliebt werden

„H3aDsh0t“ – So soll der Name der neuen Partnerseite lauten. Die Zielgruppe ist dabei schnell ausgemacht: Amokläufer aller Art und Gesinnung sollen sich an diesem Ort zusammenfinden und gemeinsam ihre (nicht vorhandene) Zukunft planen. Dabei sei es egal, über welches Medium man zum Psychopath wurde. Da die Zielgruppen von g33kdating und H3adsh0t sehr nahe beieinanderlägen, sollen schon bald nach Vollendigung der neuen Singlebörse Nachrichten an die auf g33kdating angemeldeten User mit einem Angebot zur Account-Migration ausgesendet werden. Um den Verwaltungsaufwand dabei möglichst gering zu halten und die Zielgruppe weiter zu spezifizieren wird diese allerdings nur von denjenigen empfangen, die auf ihrem Profil angaben, Counter Strike, Call of Duty oder anderes „Teufelswerk“ gespielt, angesehen oder berührt zu haben.

Wir wollen eine eigene Plattform für alle Killerspieler erschaffen, auf der sich diese nach Herzenslust austoben und auf die bevorstehende Auslöschung Deutschlands durch sie vorbereiten können. Wer sagt denn, dass diese Menschen keine Bedürfnisse nach Nähe und Behutsamkeit hätten? Gleichzeitig wollen wir natürlich die restlichen User von g33kdating nicht mit der Präsenz dieser Wesen in unserem Netzwerk belasten. Deswegen möchten wir diese Sparte unserer Zielgruppe zukünftig auslagern, sodass jeder möglichst glücklich werden kann. Eine weitere, ausschließlich homosexuelle Plattform ist bereits für die sogenannten „Gamer-Girls“ geplant.

Funktionen der neuen Seite

Wie bereits erwähnt solle sich die neue Seite speziell den Bedürfnissen der Killerspieler anpassen und eine für sie intuitive Bedienung aufweisen. Möchte man mit einer Person in Kontakt treten, muss man sie zunächst per Fadenkreuz anvisieren und dann abrücken. Nachladen soll dabei nur mit ausreichend Munition möglich sein – Welche über einen Echtgeldshop nachkaufbar ist. Einmal abgeschossen ist es möglich mit entsprechender Person zu chatten und dessen persönliche Informationen einzusehen. Profildaten über die Zahl der erfolgreichen Abschüsse im echten Leben und dem Waffenhändler des Vertrauens seien dabei ebenso geplant wie ein Optisches Visier, das einen genaueren Blick auf das Gegenüber ermöglicht. Für einen geringen Obolus sei darüber hinaus eine Premium-Mitgliedschaft möglich, welche dem Nutzer ein Waffenupgrade auf eine AWP und damit die Vermeidung von Friendly Fire beschert.

Was denken Sie dazu?
Traurig
0%
Gelangweilt
0%
Wütend
0%
Sehr lustig
0%
Voll cool
0%
Ja
0%
Ding Dong
0%
Peng
100%
1 Kaffee bitte
0%
Über den Autor
Lyle
dein Motto
Kommentare

Kommentar verfassen